BDPM e. V.
Ansbacher Str. 13
10787 Berlin

Tel:  030/61288300
Fax: 030/61288301

This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Sie erreichen uns telefonisch 
montags bis freitags von
15:00 bis 18:00 Uhr.

Impressum

   

Jour fixe  

Am ersten Mittwoch jedes geraden Monats um 20:00 Uhr laden wir Mitglieder und Freunde herzlich in die Geschäftsstelle (Ansbacher Str. 13, 4. OG, 10787 Berlin) ein, um sich mit Kollegen über aktuelle Themen aus Praxis und Berufsalltag auszutauschen. Sollte der erste Mittwoch eines geraden Monats auf einen Feiertag oder in die Ferienzeit fallen, findet der Jour fixe am darauf folgenden Mittwoch statt. In den Sommerferien findet kein Jour fixe statt.

Die Termine für 2017:

01.02.2017 (fällt aus)
05.04.2017
14.06.2017
04.10.2017 
06.12.2017

   

Anmeldung für Mitglieder des BDPM

   

Struktur und Kompetenzen

Der BDPM e. V. ist ein föderal strukturierter und organisierter Berufsverband. Dies ist von herausragender Bedeutung für die regionalisiert anfallenden Aufgaben der Honorarverteilung.

Der Bundesverband hat eine koordinierende Aufgabe und schlägt prinzipielle Vorgaben vor. Für die Fachärzte bedeutet dies etwa das Ziel, fiskalisch gesichert und gleichberechtigt neben den anderen Fachärzten positioniert zu sein.

Die konkrete Ausgestaltung obliegt den Landesverbänden, die in dieser Aufgabe durch den Bundesverband tatkräftig unterstützt werden. Die Landesverbände verhandeln in eigener Verantwortung mit der Landes-KV, wo sie als berufspolitische Vertretung akkreditiert sind.

Der BDPM e. V. steht für Integration, Diskussion, Transparenz und demokratische Meinungsfindung. Hierfür bietet der Mitgliederbereich eine umfangreiche und transparente Plattform. Diese wird sich weiter entwickeln und an Bedeutung gewinnen. So kann jedes Mitglied kreativ am gemeinsamen Projekt Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie mitwirken.

Im Zuge der Regionalisierung gibt es für jeden KV-Bereich ein Mitgliederforum, das nur für Mitglieder aus diesem Land zugänglich ist. So können Diskussionen auf Landesebene mit dem jeweiligen Landesverband geführt werden. Für Länder, die noch keinen Landesverband gegründet haben, ergibt sich hier die Möglichkeit des Zusammenschlusses zu einem Landesverband. Dabei erhalten die Mitglieder jede erforderliche Hilfe durch den Bundesverband.

   

Kooperationen